Unsere kostenlose Service-Rufnummer

0800 / 15 16 17 0

Bodendecker aus dem Staudenbereich

Bodendecker_Stauden.JPG

Der Buchsbaum hat aktuell mannigfaltige Probleme mit dem Buchsbaumpilz und dem Buchsbaumzünsler. Alternativen sind gefragt!

Bodendecker aus dem Reich der Stauden bieten da eine interessante und vielfältige Alternative:

Eine Frage des Standortes Bei der Auswahl eines passenden Bodendeckers spielt der Standort eine große Rolle. Die meisten Bodendecker sind auf eine bestimmte Situation eingestellt. Das kann der Schatten, Halbschatten oder eine vollsonnige Lage sein. Daher sollte man sich zunächst die Zeit nehmen und die Gegebenheiten des Grabes oder Beetes, das bepflanzt werden soll, über den gesamten Tageslauf in Augenschein nehmen. Anschließend kann man aus der jeweiligen Gruppe auswählen. Im Schatten wachsen Haselwurz (Asarum), Elfenblume (Epimedium) und Gedenkemein (Omphalodes) gut. In der Sonne bilden Stachelnüsschen (Acaena), Polsterthymian (Thymus) und Polsterphlox (Phlox subulata) dichte Decken. Der Halbschatten ist ideal für das Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium).

Diese und viele weitere aktuelle Informationen zum Thema "Bodendecker aus dem Staudenbereich" hat die aus Funk und Fernsehen bekannte Buchautorin, Frau Dorothée Wächter, wieder exklusiv für die FGG Friedhofsgärtner Gelsenkirchen eG bereitgestellt. Der gesamte Beitrag stellen wir Ihnen hier gern zum Download zur Verfügung.